Kaufberatung für Tischtennisschuhe - Finde das perfekte Paar für deinen Spielstil!

Ein Tischtennisschuh ist so konstruiert, dass er eine hervorragende Traktion bietet, und wird mit einer dünnen, verstärkten Sohle geliefert, die zur Verbesserung der Geschwindigkeit, der Fußarbeit und der Stabilität beiträgt. Der zusätzliche Seitenhalt bewahrt Sie vor dem Verletzungsrisiko in diesen schnellen Momenten. Gleichzeitig sind diese Schuhe federleicht und wiegen etwa 270 bis 300 g/Schuh.
Einige Spieler machen den Fehler, Lauf- oder Hallenschuhe zu wählen. Die Laufschuhe sind in erster Linie für schnelle Vorwärtsbewegungen konzipiert, während Tischtennis sowohl eine seitliche als auch eine Vorwärtsbewegung erfordert. Außerdem sind die Laufschuhe mit dicken und weichen Laufsohlen ausgestattet, die den Aufprall beim Laufen dämpfen. Dadurch sind Sie der Gefahr von schweren Verletzungen beim Spielen ausgesetzt.
Da Sie nun wissen, wie wichtig diese Schuhe sind, kommen wir nun zur eigentlichen Auswahl.
In dieser Kaufberatung schauen wir uns an, welche Eigenschaften Sie bei der Auswahl eines Tischtennisschuhs berücksichtigen müssen, und schließlich helfen wir Ihnen bei der Auswahl eines Paares, das Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Worin unterscheiden sich Tischtennisschuhe von anderen Hallenschuhen?

Tischtennis erfordert einen einzigartigen Mix von Fuß- und Körperbewegungen, was bei anderen Sportarten nicht üblich ist. Folglich braucht man Schuhe, die auf solche schnellen Momente zugeschnitten sind. Vielleicht haben Sie den Ratschlag erhalten, für Tischtennis normale Trainer- oder Hallensportschuhe (Badminton, Volleyball) zu verwenden, aber ich empfehle nicht, diese zu verwenden.
Ich habe bereits erwähnt, dass Tischtennis in erster Linie seitliche Bewegungen beinhaltet. Und Laufschuhe sind für gerades und nicht seitliches Laufen konzipiert. Sie bieten also keine ausreichende Dämpfung auf der Seite. Wenn Sie am Ende mit einem typischen Laufschuh einige ausgelassene Spiele spielen, ist die Wahrscheinlichkeit einer Fußverletzung höher, und ich bin sicher, was den vielen gesundheitlichen Vorteilen des Tischtennissports natürlich stark widerspricht.
Hier ist mein Feedback zu verschiedenen Sportschuhen und ihrer Eignung für Tischtennis:
Laufschuh - NEIN, da sie keinen ausreichenden Seitenhalt bieten und schwer sind. Die Verletzungsgefahr ist höher.
Badmintonschuh - Ziemlich schwer mit guter Griffigkeit, für Freizeitspieler aber geeignet
Volleyballschuhe - Ziemlich schwer, deshalb NEIN
Squash-Schuh - Geringe Unterstützung und Dämpfung, für Freizeitspieler aber geeignet
Tennisschuh - Zu Schwer, deshalb NEIN
Wie Sie sehen, sollten Laufschuhe strikt vermieden werden. Der Kostenunterschied zwischen anderen Sportschuhen und einem Tischtennisschuh ist zwar nicht groß. Ich persönlich bin der Meinung, dass es besser ist, einen Tischtennisschuh zu kaufen.

Was macht einen guten Tischtennisschuh aus?

  1. Dünne Sohle- Tischtennisschuhe müssen eine dünne Sohle haben. Und dafür gibt es zwei Gründe - schnelle Seitwärtsbewegungen und um mehr Kraft zu erzeugen. Tischtennis ist mit vielen seitlichen oder seitlichen Bewegungen verbunden, und die Spieler sind in erster Linie auf den Füßen, eher auf den Fersen. Mit dünneren Sohlen bleibt der Schwerpunkt des ganzen Körpers tief, und die Spieler können sich leichter seitwärts bewegen, ohne sich instabil zu fühlen. Außerdem erleichtern die dünnen Sohlen schnelle Bewegungen, ohne dass die Füße zu stark über den Boden gehoben werden müssen. Außerdem können die Spieler mit dünneren Sohlen mehr Kraft in ihren Schlag einbringen. Lassen Sie mich erklären, wie. Im Tischtennis können die Spieler mehr Kraft in ihre Schläge einbringen, indem sie entweder eine schnellere Bewegung des Oberkörpers (80%) oder die Füße gegen den Boden drücken (20%), um eine Vorwärtsbewegung zu erzeugen. Mit dünnen Sohlen wird es einfacher und schneller, gegen den Boden zu drücken.
  2. Leichtgewicht- Idealerweise sollte jeder Schuh nicht mehr als 300 g wiegen. Denn alles darüber würde Sie verlangsamen. Tischtennis ist ein schneller Sport, und das Letzte, was Sie wollen, ist ein schwerer Schuh, der Ihre Fußarbeit verlangsamt.
  3. Seitliche Unterstützung - Einfach ausgedrückt, ist Tischtennis eine horizontale Sportart, da sie überwiegend seitliche Bewegungen beinhaltet. Während Laufen, Badminton, Rasen-Tennis etwas horizontale und vorwärts gerichtete Bewegungen beinhaltet. Daher sollten Tischtennisschuhe so gestaltet sein, dass sie eine gute seitliche Unterstützung bieten, um die Füße während der kräftigen Fußbewegungen fest an ihrem Platz zu halten.
  4. Griffig, aber nicht klebrig - Die Sohle besteht im Allgemeinen aus Gummi oder einem seiner Derivate mit nicht markierenden Rillen für die Traktion. Die Außensohle sollte die richtige Menge an Traktion auf dem von Ihnen bevorzugten Bodentyp bieten, aber sie sollte nicht übermäßig kleben, da sie eine schnelle Fußbewegung behindern würde.
  5. Atmungsaktivität - Aufgrund der schnellen und schnellen Fußbewegungen entstehen im Inneren der Schuhe Wärme und Feuchtigkeit. Achten Sie auf Schuhe mit atmungsaktivem Mesh-Obermaterial für Belüftung und Luftzirkulation.
  6. Angenehme und bequeme Passform - Die Einlegesohle sollte den Knöchel und die Füße während der Fußarbeit eng anliegend halten. Alles, was zu eng oder zu locker sitzt, kann zu einer Verletzung führen. Ein perfekt passender Schuh würde den kritischen Bereichen des Fußes ausreichend Halt bieten und Blasenbildung und Gelenkschmerzen verhindern.
  7. Dämpfung - Tischtennisschuhe sind für schnelle Fußbewegungen mit schnellen Stopps und Starts konzipiert. Die dünne Sohle sorgt für Stabilität und Energie für die Fußarbeit, gleichzeitig kann sie aber auch hart für Knie und Knöchel sein. Polster im Fersen- und Vorfußbereich reduzieren effektiv die Belastung für die Gelenke und den Fuß. Allerdings haben Berufsschuhe eine begrenzte Dämpfung. Denn eine zusätzliche Dämpfung führt zu dickeren Sohlen, was kontraproduktiv wäre. Infolgedessen ist die Dämpfung nur auf den Bereich der Zwischensohle beschränkt, der einen angemessenen Stoß absorbieren kann.
  8. Haltbarkeit - Tischtennisschuhe werden stärker beansprucht als die meisten Schuhe. Daher ist es am besten, mehr auszugeben und einen hochwertigen, haltbaren Schuh zu erhalten. Achten Sie auf Schuhe mit KPU- oder atmungsaktiver Kunstleder-Oberseite und Gummilaufsohle.

Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Die richtige Schuhbreite

Schuhe gibt es hauptsächlich in zwei Formen - mit schmalem oder weitem Mund. Wenn Ihre Füße schmal bis durchschnittlich breit sind, dann wählen Sie Schuhe mit normalem Mund. Wenn Sie weite Füße haben, wählen Sie einen Schuh mit weiter Mündung.

Der passende Schuh für jeden Untergrund

Tischtennis kann auf fast jedem Untergrund gespielt werden, von Rasen im Freien über Beton bis hin zu professionellen Bodenbelägen. Aber leider kann man nicht die gleichen Schuhe auf verschiedenen Bodenbelägen verwenden. Für Beton- und Hartholzböden sollten Sie am besten Schuhe mit hoher Dämpfung und harter Laufsohle verwenden. Die Dämpfung begrenzt die Belastung der Gelenke, während die harte Laufsohle verhindert, dass der Schuh aufgrund der Reibung früher ausleiht. Für Gerflor- oder Taraflex-Bodenbeläge können Sie jeden Schuh ohne Dämpfung wählen, der eine gute Traktion bietet. Und für den Aussenbereich überlasse ich Ihnen die Entscheidung.

Auch die Spielweise ist für die Auswahl des perfekten Schuhs wichtig

Wenn Sie ein offensiver Spieler sind oder eine offensive Technik entwickeln, wählen Sie einen Schuh mit besserer Dämpfung. Für Chopper und defensive Spieler ist es am besten, leichtere Schuhe mit dünner Sohle zu wählen.

FAQs: Häufige Fragen zum passenden Paar Tischtennisschuhe

Q. Wird sich mein Spiel nach der Benutzung von Tischtennisschuhen erheblich verbessern?
Ich wünschte es, aber die Antwort lautet NEIN. Aber Sie würden sich schneller bewegen können, und gleichzeitig wird die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen geringer sein.
Q. Besteht bei der Verwendung dieser Schuhe ein Risiko?
Ja und Nein. In den meisten Fällen besteht kein Risiko, aber Sie können leichte Schmerzen im Bereich der Fersen und Kniegelenke verspüren. Da diese Schuhe keine ausreichende Dämpfung bieten, können die durch die Fußbewegungen erzeugten Stöße Ihre Gelenke beeinträchtigen. Wenn Sie in der Vergangenheit bereits unter Fuß- oder Knieschmerzen gelitten haben oder wenn Sie übergewichtig sind, sollten Sie am besten Schuhe mit besserer Dämpfung wählen.
Q. Brauche ich als Anfänger einen Tischtennisschuh?
Wenn Sie ein reiner Freizeitspieler sind, brauchen Sie sie nicht. Aber wenn Sie ein Anfänger oder ein Spieler der Mittelstufe sind und regelmäßig trainieren, sollten Sie am besten in einen zuverlässigen Schuh investieren.
Q. Wie oft sollte ich den Schuh ersetzen?
Wenn Sie 2-3 Mal pro Woche und etwa 30 Stunden pro Monat spielen, dann würde ein typischer Schuh leicht 1 bis 1,5 Jahre halten.
Q. Kann ich Squash-, Volleyball- oder andere Hallensportschuhe für Tischtennis verwenden?
Das dürfen Sie, aber auf lange Sicht kann das schädlich sein, und Sie könnten anfällig für Verletzungen sein. Tischtennis als Sportart stellt besondere Anforderungen - dünne Sohle, Seitenhalt, Griffigkeit usw. Andere Sportschuhe können zwar eine bessere Dämpfung bieten, behindern aber schnelle Fußbewegungen beim Tischtennisspielen.
Q. Müssen Tischtennisschuhe eingelaufen werden?
Nein, die meisten Schuhe müssen nicht eingelaufen werden.
Q. Welche Art von Socken passen gut zum Schuh?
Keine formellen Socken! Scherz beiseite, es ist rein auf Ihre Vorliebe ausgerichtet.
Q. Gibt es irgendwelche Regeln für Tischtennisschuhe?
Die ITTF hat zwar keine speziellen Regeln für die Schuhe, aber im Allgemeinen sollten die Schuhe nicht abfärben und sauber sein.

Fazit: Ein falsches paar Schuhe kann gefährlich werden

Bei der Suche nach einem Tischtennisschuh müssen Sie verschiedene Faktoren wie Gewicht, Form der Füße, Dämpfung, Budget usw. berücksichtigen. Und selbst wenn man das richtig macht, gibt es immer eine persönliche Vorliebe, denn Komfort hat für jeden eine andere Bedeutung.
Ich hoffe, Sie fanden den Leitfaden hilfreich und konnten die Kaufentscheidung treffen oder waren zumindest nahe dran, eine solche zu treffen.